Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Informationen für Studienplatzbewerber

Das Institut für Psychologie bietet derzeit drei Studiengänge an:

  • Psychologie im Ein-Fach-Bachelorstudiengang (180 LP)
  • Psychologie im Zwei-Fach-Bachelorstudiengang (60 LP)
  • konsekutiver Masterstudiengang Psychologie (120 LP)

Alle Studiengänge unterliegen einer Zulassungsbeschränkung, die  Immatrikulation in das erste Fachsemester erfolgt jeweils zum Wintersemester. Nachfolgend finden Sie, getrennt für die drei Studiengänge, Informationen zum Studienablauf sowie zu Zulassungs- und Bewerbungsfragen.

Bachelor Psychologie 180 LP

Dieser Studiengang ist der aktuelle "Vollzeit-" Psychologie-Studiengang, man studiert ein Fach, nämlich Psychologie. Der Studiengang ist  konzipiert für eine Studiendauer von sechs Semestern.

Informationen zum Studienablauf

Empfehlungen für den Studienablauf BSc Psychologie 180 LP (ab Immatrikulationsjahrgang WS 15/16)
2015-12-02-Ablaufplan-BSc-180.pdf (75,2 KB)  vom 02.12.2015

Empfehlungen für den Studienablauf BSc Psychologie 180 LP (nur Immatrikulationsjahrgang WS 14/15)
Semesterablaufplan-BSc180-WS1415.pdf (51,7 KB)  vom 25.04.2014

Empfehlungen für den Studienablauf BSc Psychologie 180 LP (nur Immatrikulationsjahrgang WS 13/14)
Semesterablaufplan-BSc180-WS1314.pdf (51,7 KB)  vom 25.04.2014

Empfehlungen für den Studienablauf BSc Psychologie 180 LP (bis Immatrikulationsjahrgang WS 12/13)
BSc_Psych_180_Empfehlungen_2008_04_07.pdf (68,2 KB)  vom 23.11.2011

Modulhandbuch BSc Psychologie 180 LP

Diese pdf-Version des Modulhandbuchs dient nur der Information. Die rechtlich verbindlichen Modulbeschreibungen finden sich für alle Studenten/innen im Löwenportal.
MHB_Bachelor180_2016_09.pdf (223,1 KB)  vom 30.09.2016

Informationen zum Zulassungsverfahren

Die Zulassung zum Psychologiestudium erfolgt nicht mehr über die ZVS und auch nicht mehr direkt bei der Martin-Luther-Universität. Stattdessen erfolgt die Bewerbung über das sog. Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV), siehe DoSV.  Vergleiche auch: hochschulstart.de   

Informationen zu Auswahlgrenzen (NC)

Die Auswahlgrenzen werden jedes Jahr neu bestimmt und hängen von der Bewerberlage ab. Deshalb ist es nicht möglich, den künftigen NC in Psychologie exakt vorherzusagen. Zur Orientierung kann man jedoch die Grenzen der letzten Zulassungen heranziehen:

Gerüchte zum Auswahlverfahren

Immer wieder tauchen die gleichen Fehlinformationen zum Auswahlverfahren auf.

Es gibt eine Verrechnung der Wartezeit mit der Abiturnote, nach dem Motto: Pro Wartesemester verbessert sich die Abiturnote um ein paar Zehntel. Falsch! Richtig ist: bei der aktuellen Bewerbung hat man eine Abiturnote und eine Wartezeit. Ist die Abiturnote schlechter als der Grenzwert und die Wartezeit geringer als der Grenzwert, so erhält man keinen Studienplatz. Beispiel: Die Auswahlgrenze liege bei Abinote 1.2 und 16 Semestern Wartezeit. Ein Bewerber A habe eine Abinote von 1.2 und 0 Semester Wartezeit. Bewerber A erhält einen Studienplatz. Ein Bewerber B habe eine Abinote von 1.3 und 15 Semester Wartezeit. Er erfüllt keines der Kriterien und erhält somit keinen Studienplatz.

Einschlägige Praktika oder Ausbildungen vor dem Studium erhöhen die Chancen auf einen Studienplatz. Auch das ist falsch. Die Zulassungskriterien für den Studiengang Psychologie an der MLU (sowohl 180 LP als auch 60 LP) sehen keine Berücksichtigung solcher Vorerfahrungen vor.

Man kann seine Chancen auf einen Studienplatz durch ein Auswahlgespräch verbessern. Nein, kann man nicht. Es finden keine Auswahlgespräche statt.

Zurück zur Übersicht

Bachelor Psychologie 60 LP

Dieses Studienprogramm ist vorgesehen für die Kombination mit einem anderen Fach, das dann einen Umfang von 120 LP hat. Denkbar wäre z.B. 120 LP Wirtschaftswissenschaften + 60 LP Psychologie.

Der Abschluss dieses Studienprogramms ermöglicht keine Zulassung zum konsekutiven Masterstudiengang Psychologie (120 LP) in Halle.

Der Abschluss ermöglicht auch keine Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten/in.

Informationen zum Studienablauf

Studien- und Prüfungsordnung gültig ab dem Wintersemester 2010/2011


Empfehlungen zum Studienablauf
BSc_Psych_60_Empfehlungen_2010.pdf (50,9 KB)  vom 27.09.2010

Modulhandbuch Bachelor Psychologie 60 LP

Diese pdf-Version des Modulhandbuchs dient nur der Information. Die rechtlich verbindlichen Modulbeschreibungen finden sich für alle Studenten/innen im Löwenportal.
MHB_Bachelor60_2016_09.pdf (141,8 KB)  vom 30.09.2016

Studien- und Prüfungsordnung Bachelor Psychologie 60 LP
10_09_04.pdf (externe Datei)

Informationen zum Zulassungsverfahren

Das Studienprogramm Bachelor Psychologie 60  LP ist zulassungsbeschränkt, die Auswahl erfolgt nach den zwei Kriterien

  • Abiturnote (80% der Studienplätze)
  • Wartezeit (20% der Studienplätze)

Die Bewerbung für den Studiengang erfolgt über das Immatrikulationsamt.

Informationen zu Auswahlgrenzen (NC)

Die Auswahlgrenzen werden jedes Jahr neu bestimmt und hängen von der Bewerberlage ab. Deshalb ist es nicht möglich, den künftigen NC exakt vorherzusagen. Zur Orientierung kann man jedoch die Grenzen der letzten Zulassungen heranziehen:

Bachelor Psychologie 60 LP

Zurück zur Übersicht

Master Psychologie 120 LP

Der Master-Studiengang ist ein konsekutiver Studiengang und setzt einen Bachelor Psychologie 180 LP voraus. Der Studiengang startete im WS 2009/2010 erstmals.

Informationen zum Studienablauf

Modulhandbuch Master Psychologie (120 LP)

Diese pdf-Version des Modulhandbuchs dient nur der Information. Die rechtlich verbindlichen Modulbeschreibungen finden sich für alle Studenten/innen im Löwenportal.
MHB_Master_2016_09.pdf (181,8 KB)  vom 30.09.2016

Studien- und Prüfungsordnung Master Psychologie (120 LP)
09_04_10.pdf (externe Datei)

Informationen zum Zulassungsverfahren

Die Zulassung zum Master-Studiengang setzt einen Bachelor-Abschluss in Psychologie (180 LP) [oder äquivalent] voraus. Das Bewerbungsverfahren (inkl. notwendiger Formulare, Liste der Unterlagen, etc.) ist beim Immatrikulationsamt in der aktuell gültigen Fassung beschrieben.

Man lese bitte auch die im Amtsblatt der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg veröffentlichte Fachspezifische Ordnung zur Regelung des Auswahlverfahrens für den Masterstudiengang Psychologie (120 Leistungspunkte) sowie die Ordnung zur Änderung der Fachspezifischen Ordnung zur Regelung des Auswahlverfahrens für den Masterstudiengang Psychologie (120 Leistungspunkte) und die Bewerbungs- und Zulassungsordnung für die Master-Studiengänge und  
Master-
Studienprogramme an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Zurück zur Übersicht

Spezielle Fragen zur Bewerbung und Zulassung

Mit Fragen zur Bewerbung und Zulassung zum Psychologie-Studium wenden Sie sich bitte an die Allgemeine Studienberatung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Oder Sie schauen auf den Web-Seiten des Immatrikulationsamtes vorbei.

Studienortwechsel und Quereinstieg

Einstufungsbescheid

Studieren Sie bereits Psychologie an einer anderen Universität und wollen nun an die Martin-Luther-Universität  wechseln (Studienortwechsel) oder studieren Sie ein anderes Fach und  wollen nun in den Studiengang Psychologie in Halle wechseln, so  benötigen Sie einen Einstufungsbescheid (auch wenn Sie z. B. von BSc Psychologie 60 LP auf BSc Psychologie 180 LP wechseln wollen).

Der Erhalt eines Einstufungsbescheid muss beim Studien- und Prüfungsausschuss schriftlich beantragt werden. Welche Unterlagen hierfür einzureichen sind, welche Fristen zu beachten sind etc. erfahren Sie aus dem folgenden PDF-Dokument.

Informationen zum Einstufungsbescheid
Erhalt_Einstufungsbescheid.pdf (70,8 KB)  vom 24.11.2015

Anrechnung von Studienleistungen, die an anderen Universitäten/Hochschulen erbracht wurden

(dies betrifft ausschließlich Studierende, die an der Universität Halle bereits im Studiengang Psychologie immatrikuliert sind)

Sind Sie in einem der Studiengänge Psychologie (180 LP-BSc/120 LP-MSc) oder im Studienprogramm (60 LP-BSc) immatrikuliert und haben an einer anderen Universität/Hochschule oder in einem anderen Studiengang Leistungen erbracht, die Sie für Ihr Studium der Psychologie an der Universität Halle angerechnet bekommen wollen, benötigen Sie einen Anrechnungsbescheid.

Hierfür laden Sie sich bitte das folgende Fomular herunter:
Anerkennung_LP_immatrikulierteStudenten.pdf (21,1 KB)  vom 26.11.2015

Tragen Sie die bisher erbrachten Leistungen ein und das Modul, für die Sie diese anerkannt bekommen wollen. Gehen Sie dann mit den originalen Leistungsnachweisen zum jeweiligen Modulverantwortlichen. Dieser prüft, ob die bisherigen Leistungen anerkannt werden können, ob eventuelle Leistungen für den Abschluss des Moduls noch fehlen und unterschreibt. Wenn Sie für alle Module, die Sie anerkannt bekommen wollen, eine Unterschrift des Modulverantwortlichen haben, benötigen Sie noch abschließend die Unterschrift des/der Prüfungsausschussvorsitzenden. Hierfür hinterlegen Sie das ausgefüllte Formular "Anrechnungsbescheid" und die entsprechenden Leistungsnachweise im Sekretariat des/der Prüfungsausschussvorsitzenden. Nach Prüfung des "Anrechnungsbescheid" wird dieser wieder im Sekretariat zur Abholung hinterlegt. Die Sekretärin schickt Ihnen an die im "Anrechnungsbescheid" angegebene E-mail-Adresse eine Information, dass alles zur Abholung bereit liegt.

Für die Anrechnung von ASQ-Leistungen ist nicht der Prüfungsausschuss Psychologie verantwortlich. Bitte informieren Sie sich hierzu auf den Internet-Seiten des Prüfungsamtes der Philosophischen Fakultät I.

Weiteren Informationen zum Studienortwechsel und Quereinstieg

Weiteren Informationen zum Studienortwechsel oder Quereinstieg finden Sie auf den Seiten des Immatrikulationsamtes, z. B. unter http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/hohe_semester/ und http://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/einstufungsbescheid/.


Weiterführende Informationen

"StudyPhone - bei Anruf Info!"

Illustration StudyPhone

Illustration StudyPhone

Bis 14. Oktober erreichst Du die Studienbotschafter der Uni Halle telefonisch und per Mail für alle Fragen rund ums Studieren bei uns und in der Stadt Halle (Saale).

Wann? Montag bis Freitag von 13 - 20 Uhr

Wie? 0345 55-21550 und 0345 55-21551

Wir freuen uns auf Deinen Anruf!


Newsarchiv

Zum Seitenanfang